Boykott gegen Týr - ein Erfolg?

Mehr
1 Jahr 5 Monate her #20168 von Anne
Anne erstellte das Thema Boykott gegen Týr - ein Erfolg?
 
Proteste gegen FußballspielerDabei konzentrierten sich die Walfanggegner nicht nur...

vorbericht SireniaDie Tour mit SIRENIA, XAON und RELICSEED ist zu Ende, die Band ist wieder Zuhause und schreibt (hoffentlich) fleißig am neuen Album, die Wogen haben sich geglättet. Das Thema, das die gesamte Tour beherrscht hat, war der Boykott gegen die färöische Band TÝR, da deren Frontmann Heri Joensen offen dazu steht, an der Jagd auf Grindwale teilzunehmen, was auf den Färöern auch legal ist. Im Zuge dessen mussten insgesamt sieben Konzerte der Tour abgesagt werden, drei Konzerte  entfielen komplett, bei vier Konzerten durften nur TÝR nicht auf die Bühne, die restlichen Bands spielten jedoch. Die Walfanggegner feierten dies als großen Erfolg. Doch war der Boykott wirklich erfolgreich?

Mehr lesen...

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 5 Monate her #20169 von Pfaelzer
Pfaelzer antwortete auf das Thema: Boykott gegen Týr - ein Erfolg?
Naja, sonderlich erfolgreich waren die nicht gewesen, man kann sich alles auch schönrechnen. Aber mit mangelndem Wissen über die Musikszene haben die schon immer geglänzt. Letzten Endes richten die nur eine Menge Kollateralschäden für die anderen Bands oder die Klubs an, sonst nichts. Mit solchen schlicht faktbefreiten Methoden erreichen die in meinen Augen das Gegenteil. Man darf eben nicht vergessen, dass Walfang auf den Färöern eben legal ist, da einzelnen Personen schaden zu wollen, kan nicht der Weg sein. Ich mein, deutsche Sportler wurden ja bei Olympia in China auch nicht verhaftet, weil sie in Deutschland an einer Demo teilnahmen, nur weil demonstrieren in China verboten ist.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.460 Sekunden
Powered by Kunena Forum

Neckbreaker präsentiert

Neckbreaker auf Facebook

nb recruiting 2015

nb forum 2015

nb gallery 2015